Santana supernatural

Kategorie
Musik
Datum
14. April 2018 20:00
Telefon
0241-555708
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Santana SUPERNATURAL

 „Supernatural“ bedeutet auf Deutsch „übernatürlich“ und ist nicht nur eine Fernsehserie, sondern auch der Titel eines bekannten Albums des argentinischen Ausnahmegitarristen Carlos Santana aus dem Jahre 1999, nach dem sich dessen im Heinsberger/Aachener Raum ansässige, aber auch über dessen Grenzen hinaus bekannte Tributeband benannt hat.
Das musikalische Feuerwerk, das die seit 2004 bestehende, achtköpfige Formation um den Heinsberger Santana – Rolf Thebrath – auf der Bühne der Übacher „Rockfabrik“ abbrannte, als übernatürlich zu bezeichnen, mag der objektive Zuschauer sich zunächst zieren.
Aber die Musiker verschiedenster Nationen boten schon ganz Besonderes vor gut besetzter Kulisse. Vor allem die der lateinamerikanischen Musik innewohnende rhythmische Komplexität, die Santana wie kaum ein Zweiter mit den typischen Elementen der Rockmusik zu verbinden weiß, ließ keinen im Saal unberührt. Da ging zweieinhalb Stunden lang die Post ab.
Carlos Santanas Stern ging 1969 im legendären Woodstock auf. Und er ist noch heute regelmäßig in den Charts vertreten. Wenn auch die älteren Stücke – nehmen wir zum Beispiel „Black Magic Woman“, „She‘s not there“ oder die Instrumentalmonumente „Europa“ und „Samba pa ti“ – wesentlich mehr Raum für ausgedehnte Gitarrenparts lassen, so haben doch auch die etwas mehr an den Pop angepassten neueren Hits, wie „Maria, Maria“ oder „Smooth“, einen unwiderstehlichen Groove, der ankommt.
Und über allem schwebt natürlich die unverwechselbare Gitarre Santanas. Rolf Thebrath hat diesen Sound absolut drauf. Das Spiel mit gezielt eingesetzten Rückkopplungen, das markante Wah-Wah Pedal, die über die Jahrzehnte zum Markenzeichen gewordenen Gitarrenriffs und die bis zum Zerreißen gezogenen Saiten… alles kam zum Einsatz.
Ohne die dazugehörige Band bliebe diese Kunst natürlich leer. Christof Frohn am Schlagzeug, der Chilene Alfonso „Poncho“ Valdez an den Timbales und Percussion sowie Gerd Müller an den Congas legten einen exquisiten rhythmischen Teppich aus, der durch das sichere, akzentuierte Bassspiel von Fritz Knizia und die gewohnt professionelle Leistung von Frank Ollertz an den Keyboards zur meisterlichen Grundlage für Thebraths Fertigkeiten wurde.
Dass jeder Einzelne für sich an seinem eigenen Instrument ebenso brilliant ist, konnten die Musiker an geeigneter Stelle ausgiebig unter Beweis stellen. Die Rhythmsection bekam diese Gelegenheit beispielsweise bei „Gypsy Queen“ vom an diesem Abend mehrfach zitierten 1977er Album „Moonflower“. Was Christof Frohn an den Drums dabei in seinem minutenlangen Solo zeigte, war vom Allerfeinsten. Seine Bandkollegen gaben ihm den gebührenden Raum, indem sie geschlossen die Bühne verließen.
Das Ganze wäre ohne den Gesang von Rahal Brimil (Marokko) und Geza Tenji (Kroatien) jedoch niemals komplett. Die beiden gut gelaunten, agilen Frontmänner transportierten den Esprit der Musik ausgesprochen mitreißend und Tenji konnte bei der ersten Zugabe – dem im Original mit Blueslegende John Lee Hooker eingespielten „The Healer“ – darüber hinaus mit einem wirklich eindrucksvollen Mundharmonikasolo glänzen.
„Supernatural“ bot also wieder einmal eine Latin-Rockshow, wie man sie vergleichbar lange suchen muss.

 
 

Alle Daten

  • 14. April 2018 20:00

Kommende Veranstaltungen

10
11
Datum: 10. November 2017, 20:00
Tanz ist angesagt !

16
11
Datum: 16. November 2017, 20:00
Die Show für Kleinkunst, Musik und Comedy im Dreiländereck

17
11
Datum: 17. November 2017, 20:00
Es wird heiß...

18
11
Datum: 18. November 2017, 20:00
DAS ROCKSPEKTAKEL IN DER KAPPERTZ-HÖLLE

25
11
Datum: 25. November 2017, 20:00
Karaoke war gestern !

02
12
Datum: 02. Dezember 2017, 20:00
PIppi in Taka-Toka-Land

03
12
Datum: 03. Dezember 2017, 20:00
PIppi in Taka-Toka-Land

06
12
Datum: 06. Dezember 2017, 20:00
Kleinkunst in Aachen

09
12
Datum: 09. Dezember 2017, 20:00
PIppi in Taka-Toka-Land

10
12
Datum: 10. Dezember 2017, 20:00
PIppi in Taka-Toka-Land

16
12
Datum: 16. Dezember 2017, 20:00
Die Show für Kleinkunst, Musik und Comedy im Dreiländereck

31
12
Datum: 31. Dezember 2017, 20:00
Feiern Sie mit uns das neue Jahr !

07
01
Datum: 07. Januar 2018, 20:00
Lachen angesagt !

13
01
Datum: 13. Januar 2018, 20:00
Karneval pur !

14
01
Datum: 14. Januar 2018, 20:00
Lachen angesagt !

02
02
Datum: 02. Februar 2018, 20:00
Kleinkunst in Aachen

03
02
Datum: 03. Februar 2018, 20:00
Kleinkunst in Aachen

09
02
Datum: 09. Februar 2018, 20:00
Kleinkunst in Aachen

10
02
Datum: 10. Februar 2018, 20:00
Kleinkunst in Aachen

14
04
Datum: 14. April 2018, 20:00
Best Tribute of Santana !

Go to top
Template by JoomlaShine